Dienstag, 31. Mai 2016

Der Fuchs im Wildpark Bad Mergentheim



Heute beim Rotfuchs
im Wildpark 
von 
Bad Mergentheim zu Besuch....








Der Rotfuchs


Füchse leben vorwiegend in Wäldern,
lieben Äcker und Wiesen,
dies sind ihre Hautlebensräume.

Jedoch sind sie sehr anpassungsfähig
und kommen auch gerne
immer mehr in Dörfer
und 
sogar in Städten 
werden sie oft gesehen...






Typischer Weise,
graben sich die Füchse 
ihr zu Hause unter der Erde,
es ist vorwiegend in mehreren Röhren angelegt,
der sogenannte *Fuchsbau*,
ihr Rückzugsgebiet.-
Sonst 
sind sie gerne in der Natur...



Füchse sind Lebenskünstler 
und Allesfresser,

sie sind da sehr flexibel
nehmen aber gerne das 
was am schnellsten zu erhaschen ist...

So zum Beispiel, freuen sie sich schon an einem Insekt,
auch am Regenwurm, der ihnen durchaus schmeckt.

Lieber sind ihnen natürlich Kleintiere,
Mäuse sind ihr Hauptnahrungsmittel,
ebenso wie Hasen, Kaninchen, Vögel, bis hin zum kleinen Rehkitz....

Wenn Füchse allerdings ihre Jungen aufziehen,
zieht es sie vermehrt in bewohnte Gebiete,
um dort an Geflügel der unterschiedlichsten Art, 
und an Gartenhasen zu gelangen...

Dort bedienen sie sich dann auch an Abfällen
oder Aas...
Alles was sie und ihre Jungen 
gut satt machen kann...

Sie gehen gerne alleine auf die Jagt,
dass heißt aber nicht, dass sie nicht auch 
in Familien-Gruppen leben, wenn
das Nahrungsangebot ausreichend ist...
Ihre Lebenserwartung beträgt bis zu ca. 13 Jahren.

Sie sind in ganz Europa zu finden,
sogar in Indien,
sowie im Norden Afrikas
und
im Norden Amerikas.

Heutzutage gehören zu den aktuellen Gefahren 
für die Füchse,
 nicht ihre tierischen Feinde,
(Luchs, Wolf, Adler, Uhu)
da diese in der freien Natur nur noch sehr wenig vorkommen,
sondern die Autos, die über die Straßen durch den Wald fahren
und natürlich der Mensch, als Jäger,
der sie schießt....






Hallihallo zu dir dort,
du schaust zu mir!!!

Nun hab ich dich ja wirklich angeschaut,
doch nun muss ich einfach gehen.....




Siehst du wie müde ich bin,

ohhhhhh  gäääääääääääääähn.......



Ich suche mir jetzt ein feines Plätzchen.....


Schnüffel, schnüffel......



Der Platz ist perfekt.......



jetzt nur noch einmal drehen.....


und, und......


Nun ist es geschehen....

Also mach es gut!!!!
Ich kann dich schon nicht mehr sehen,
seh schon die Sternlein stehen,
müde bin ich, geh zu Ruh
und schließ nun meine Äuglein zu....


So ein lieber kleiner Freund,
hat ja alles für mich,
für uns gegeben,
müde werden wir nun mal alle, so ist das Leben...
Drum schlaf gut kleiner Fuchs 
und träume schön...

Gerne hab ich dich gesehen....

Ich hoffe, 
dass dieser letzte Satz
auf uns alle zutrifft....

Herzensgrüße

schickt
die
Monika

Dies ist mein ausgewählter Beitag 
für 
die großartige Aktion von Jutta,
sie hat den *Natur-Donnertsag* ins Leben gerufen
und ich darf dabei sein!!!!




Wenn ihr schauen wollt,
einfach nur auf den Link drücken und schon seid ihr vor Ort

Kreativ im Rentnerdasein: Der-Natur-Donnerstag "DND" # 20


Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne
 Erlaubnis von mir, der Autorin und Fotografin
in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-

Verstöße ziehen rechtliche Schritte nach sich!





Meine Tierfreunde und ich freuen uns sehr auf dich,

bis bald....

Samstag, 21. Mai 2016

Bei den Bären zu Gast im Wildpark Bad Mergentheim





Wie versprochen,
wir schauen uns heute in die Augen,
schön, dass Ihr da seid!!!!!!!
Wir freuen uns!!!!!!








Braunbär,

                                  Raubtier, Säugetier......

Der Braunbär, in Europa,
lebt in freier Natur
meist in Wald- und Gebirgsregionen.
Er kann dort bis zu 20, 30 Jahre alt werden....
(in menschlicher, artgerechter Obhut kann er deutlich älter werden....)





Die Bären ernähren sich gerne von Pflanzen
u.a. von Beeren, Früchten, Pilzen,
Gräsern, Kräutern und Wurzeln.
Fische gehören genauso auf ihre Speisekarte,
wie Insekten, Vögel,
ihre Gelege.-
Auch Nagetiere gehören dazu.



Braunbären sind im Grunde Einzelgänger













und finden sich in der Natur
zur Paarungszeit von ca. Mai bis Juni.



Ist es zur erfolgreichen Paarung gekommen,

bringt Mama Bär,

in der Winterruhe,
die die Bären, 
mit angefressener Fettschicht, 
um die Kälte gut zu überstehen,
meist in Höhlen oder selbst gegrabenen Erdlöchern
verbringen,
1 bis 4 Jungbären
zur Welt.....

Um die sich die Bärenmutter
anschließend
oft bis zu vier Jahren 
kümmert
und ihnen alles beibringt,
was sie 
zum Leben brauchen....










Erwachsene Bären haben keine tierischen Feinde.

Die Gefahr ist der Mensch,
der sich oft bedroht fühlt,
wenn der Bär den Lebensraum kreuzt
und 
dabei Tiere aus der eigenen Haltung 
tötet...

Leider passiert es aber nicht selten,
dass Jungbären von Bärenmännchen 
getötet werden...





Der Braunbär,
ein Tier
welches Stärke, Kraft und Ausdauer
symbolisiert....




Nun hoffen wir,
es hat Euch gefallen hier
und sagen tschüss,
aus dem *Bärenzuhause*!!!


Auch ich schicke noch persönliche Herzensgrüße,
wünsche ein schönes, sonniges Wochenende
und hoffe auf bald,

Monika*



Dies ist mein ausgewählter Beitag 
für 
die großartige Aktion von Jutta,
sie hat den *Natur-Donnertsag* ins Leben gerufen
und ich darf dabei sein!!!!





Wenn ihr schauen wollt,
einfach nur auf den Link drücken und schon seid ihr vor Ort


Kreativ im Rentnerdasein: Der- Natur-Donnerstag DND" #19

Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne
 Erlaubnis von mir, der Autorin und Fotografin
in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-


Verstöße ziehen rechtliche Schritte nach sich!





Meine Tierfreunde und ich freuen uns sehr auf dich,
bis bald....

Donnerstag, 19. Mai 2016

Hallo du da, was geht????









 Ein Bär lädt Euch ein bald Gast zu sein....

*
Ja hallo,

 ich bin der erste Bär,
der sich hier zeigt,
in der Hoffnung 
ihr seid uns zugeneigt
und 
habt Lust uns zu besuchen,
wir warten nicht mit Kuchen,
aber doch mit ganz 
tollen Einblicken
in unser Zuhause.-

Wir sind wach,
ihr könnt uns direkt in die Augen sehen,
deswegen würde ich mich freuen
Euch ALLE wieder zu sehen!!!

Macht es gut,
bis Ihr am Samstag,
könnt sehen hier,
mich und die anderen Bärentier...

*
Dieser Post wird vorgezogen vorbereitet,
um einer lieben Leserin
einen Wunsch zu erfüllen!

*

Herzensgrüße auch 
von

Eurer
Monika*

Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne
 Erlaubnis von mir, der Autorin und Fotografin
in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-

Verstöße ziehen rechtliche Schritte nach sich!



Meine Tierfreunde und ich freuen uns sehr auf dich,

bis bald....

Samstag, 14. Mai 2016

Wölfe, endlich....


Wölfe,

wauuuuu Wölfe,
wie ich mich freu!!!

Ein ganzes Rudel,
dass ist ja genial!!!

Aber fatal....

Ja wo sind sie denn?????
Wo sind sie dann????

Hinter den Bäumen versteckt,
hinter den Steinen????

Sie kommen bestimmt mit ihren vier Beinen...

Nichts zu sehen...

Hallo, 
hallo Wölfe,

ich konnte es nicht lassen,
konnte es nicht fassen....

Wöööölfe????

Ein Satz mit x
das war wohl nixxxxxxx....

Oh da,
tatsächlich,
da war ja einer....!!!!!

Weiter weg, 
hab ich einen erkannt....,
der wohl nicht 
in den Wald gerannt...

Innerlich hab ich gebrannt...
und da war es mir auch egal,
dass man mich
als Tiersprecherin erkannte
und grinste...

Immerhin war dies eine kleine Hoffnung!!!


Ja, da war er,
tatsächlich ein Wolf!!!!

Einer von einem ganzen Rudel????

Wo die Anderen nur stecken????

Aber nun ja,
einer ist ja da,
hurra!!!!


Wolf,
hallo Woolf....
wach doch mal auf....
biiiite,

schau doch mal her,
wir warten 
soooo seeeehr...

Komm doch mal her!!!!!

Er bewegt sich
oh jaaaaa

und 
neiiiiiiiin,
dass konnte doch jetzt nicht wahr sein...

Das Einzige, 
was er bewegte,
war sein Körper im Liegen.

Er wurde gestreckt,
der Kopf gereckt
und
da blieb er,
schlafend liegen,

von ihm war
wirklich
heute
nichts zu kriegen....



So tut es mir leid,
leid auch für Euch,

ich war selbst nicht erfreut,
aber was soll man machen????

Am besten LACHEN
und verstehen,
er will mich wiedersehen....
alles kann
ja nicht immer gleich
in Erfüllung
gehen....

So sage ich 
servus Wolf,
vielleicht auf irgendwann,
auf 
ein Neues....

*
Mit herzlichen Wünschen
und der Erkenntnis,
dass nicht alles beim ersten Mal 
gelingen kann,

sage ich bis dann....

Herzensgrüße

Eure
Monika*

Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne
 Erlaubnis von mir, der Autorin und Fotografin
in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-
Verstöße ziehen rechtliche Schritte nach sich!



Meine Tierfreunde und ich freuen uns sehr auf dich,

bis bald....