Freitag, 15. Juli 2016

Lachshühner im Wildpark von Bad Mergentheim



Lachshühner weiblich


Das Deutsche Lachshuhn


Deutsche Lachshühner entstanden, 
in dem man verschiedene Hühnerrassen kreuzte.

Das Ursprungs-Landhuhn 
war das *Faverolleshuhn*  
aus Frankreich.

Dort lebte es, im und um das *Dorf Faverolle*, 
das zur Namensgebung diente.
Dies waren die Hauptzuchtbereiche.-

Es überzeugte im Land durch seine 
Eignung zum Masthuhn.

So gelangte es auch nach Deutschland.

Bereits im 19. Jahrhundert 
wurde das Faverolleshuhn in Deutschland 
mit zwei anderen Hühnerrassen 
gekreuzt, 
um unter anderem eine Lachsfarbigkeit zu erzielen!
Man wollte ein Huhn züchteten , 
welches durch seine Möglichkeiten überzeugt,
guten Ertrag bringt und zudem noch eine schöne Farbe zeigt.-
  
Aus 
Faverolles-Sussex-Dorking, 
entstand also 
das 
deutsche Lachshuhn.






Der Vorteil für die Halter,
sie haben ein Huhn, 

welches gute braune Eier legt, 
mit einer guten Lege-Leistung, auch im Vergleich
und
dessen Fleisch gleichzeitig reichlich und köstlich ist.- 

Im Fachbereich wird es 
als *Zwiehhuhn* (*Zweinutzungshuhn*) bezeichnet




Lachshühner männlich



Es ist wichtig etwas für den Erhalt 
dieser Tiere 
und 
tollen Rasse zu tun!

Leider sind sie in der Zwischenzeit vom Aussterben bedroht...

Also wer sich überlegt Hühner anzuschaffen,
denke 
an die tollen Lachshühner 
und 
helfe 
ihnen eine Zukunft zu geben.

Sie sind Freiland geeignet 
und durch Körperbau und Körperform,
neigen sie nicht zum Fliegen, 
was dafür natürlich von Vorteil ist...


In diesem Sinne
grüßen wir herzlich,

die Lachshühner
und ich 
die Monika*

Schön, dass Ihr uns besucht habt!!!


Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne

 Erlaubnis von mir, der Autorin und Fotografin
in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-


Verstöße ziehen rechtliche Schritte nach sich!



Meine Tierfreunde und ich freuen uns sehr auf dich,
bis bald....


Kommentare:

  1. Liebe Monika, danke, für deinen interessanten Post. Hübsch sehen sie aus!
    glG, Manja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manja,
      lach....freu....wieder bist du die Erste, die den neuen Post entdeckt hat und mir schreibt!
      Wie schön das ist!
      Herzlichen Dank und sehr gerne,
      Herzensgrüße
      von Monika* und den Hühnern

      Löschen
  2. Liebe Monika,

    die Hühnchen sehen ja wirklich sehr hübsch aus und wenn sie so tolle Eigenschaften haben, kann man eigentlich gar nicht verstehen, warum sie vom Aussterben bedroht sind. Die würde ich mir doch sofort zulegen, wenn ich Hühner halten wollte.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      ja gell ich finde beide Farben sehr schön!!!
      Es sind tolle Tiere und viele Menschen wissen vermutlich gar nicht, dass es sie gibt.
      Vielleicht findet sich ja der Ein oder Andere, der die Möglichkeit und Lust hat und ihnen ein Plätzchen
      schenkt! Das würde ich mich sehr freuen.....
      Herzliche Grüße für dich und lieben Dank,
      Monika*

      Löschen
  3. Servus Monika,
    "Lachshühner" die keinen "Kaviar" legen! - Schön sind sie mit ihren "Federschuhen" ;-))
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus lieber Luis,
      diesen Zauber können sie leider nicht, aber sie legen tolle Eier!! :)
      Dankeschön und liebe Grüße speziell für dich
      von Monika* und den Lachis :)

      Löschen
  4. Liebe Monika,
    das sind wunderhübsche Hühner! Das wären Sorten, die mir auch gefallen würden. Leider haben wir aber keine Möglichkeit, Hühner zu halten ...
    Ich wünsche Dir ein herrliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      ja genauso geht es mir auch..nur kann ich eben auch keine halten....
      Schade eigentlich, wir genießen halt fremd nicht?!!!
      Hab auch du ein schönes Wochenende,
      herzlichst Monika
      Danke!

      Löschen
  5. Das sind sehr hübsche Hühner, wusste nicht, dass sie Lachshühner heißen. Sie sehen aber schon so aus ,als würden sie große Eier legen. Es gibt ja so viele Hühnerrassen, ich kenne nur braune ,weiße und schwarz gefleckte Hühner die hier bei uns heimisch sind. Es gibt aber einen Geflügelverein und da sind alle möglichen Rassen vertreten.
    Meine liebe Tierfreundin Monika, ich grüße Dich herzlich und bedanke mich für die nette Vorstellung unserer Nutztiere,
    Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Klärchen,
      ich auch nicht, der Wildpark hat mich weiter geholfen...Frau lernt doch viel und wenn sie dazu noch einen Blog hat, den sie gut bestücken will
      erst recht...Macht auch Freude, was ich in der letzten Zeit neu dazu lernen durfte macht Freude!
      Gerne, du kannst gespannt sein, ich habe noch einiges zum Zeigen!
      Sei auch du herzlich gegrüßt von mir,
      Monika*

      Löschen
  6. Vielleicht ist es der Name, dass man ans Essen und töten denkt.
    LG aus dem nachdenklichen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Oh Michaelllllllllllll..........
      du wirst doch nicht..........
      Sei lieb gegrüßt
      von Monika*

      Löschen
  7. Köstlich, köstlich was du da so schön bebildert erzählst. Wir haben diese Sorte Federvie wohl noch gar nie, nie gesehen. Wir bestaunen besonders die unterschiedlichen Federkleider von Herr und Frau Lachshuhn. Zudem hast du uns angestachelt, ein wenig nach den Hühnerrassen zu schnuffeln - echt spannend- wir haben sogar ein "Schweizerhuhn" gefunden das genau so wie dein Lachshuhnbei fast in Vergessenheit geraten ist.
    Grüsse von Ayka und dem anderen Leinenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ging es mir auch, ich war von den Farben und Tieren gleich ganz begeistert! Eben genau die Federkleider haben es mir auch angetan!!!!
      Ah das finde ich ja toll, was so ein Blog alles in Bewegung bringt....faszinierend!!!
      Ich bin auch gespannt, wer sich hier noch so alles einfinden wird....
      Aber erst mal sind wir ja im Wildpark Bad Mergentheim :) !

      Ja wir müssen was für die Tiere tun, das habe ich ganz klar gemerkt und deswegen dieser Blog um ihnen allen Wertschätzung und Beachtung zu geben!!!

      Herzensgrüße für dich Ayka und für dein anderes Leinenende,
      von Monika*

      Löschen
  8. Liebe Monika,
    viiielen Dank, auch an die Lachshühner, für Eure Grüße!!! Ich habe noch niiie etwas von dieser Rasse gehört. Sind die schön!!! Besonders die zart gefärbten Damen haben es mir angetan. Danke für den schönen Post!!!
    Drücke Dich herzlich!
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regina,
      gerne, gerne!!!!! Hat uns Spaß gemacht!!!! Da können wir uns die Hand reichen! Wir lernen einfach nie aus, bis ins hohe Alter wird es und so
      gehen und eigentlich finde ich dies total spannend! Ja, das sind schon sehr hübsche Damen, ich mag aber auch die Männer sehr gerne!!!
      Eine Drückerle auch für dich und danke!!!
      Herzlichst Monika*

      Löschen
  9. Liebe Monika,
    heute habe ich bei Dir etwas gelernt. Ich habe zuvor noch niemals etwas von Lachshühnern gehört oder gelesen. Danke für diesen interessanten Post.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Rest-Sonntag und schicke Dir liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      das freut mich sehr, du wirst es nicht glauben, ich lerne seit ich den Blog habe auch unendlich viel :) !!!!
      Mir ging es genau gleich wie dir! Aber ich finde es klasse, es bereichert ungemein!!
      Herzensgrüße für dich
      von Monika* und den Hühnern
      und danke!

      Löschen
  10. Liebe Moni,
    was für ein interessanter Post. Ich mag Hüner echt gerne und schaue ihnen auch liebend gerne zu.
    Über ihre Artenvielfalt, Legeeigenschaften usw. wusste ich bisher aber noch nichts.
    Also Hühner hätte ich schon gerne und sollte ich mir einmal welche zulegen dann werden es bestimmt Lachshüner sein.
    So jetzt muss ich aber wieder in den Garten, ich kann unser grillgut schon riechen und mir knurrt der Magen.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke,
      es kann ganz entspannend sein, Hühnern zuzuschauen! Macht mir auch Spaß!
      Ja, ich kann nur sagen wenn Frau einen Tier-Blog hat wird vieles anders...
      Ich hätte auch so manches nicht gedacht...
      Aber es macht Spaß!!!!
      Schön, dass du dir die Zeit genommen hast für einen Kommentar bei mir!
      Dankeschön!
      Herzensgrüße von mir und den Hühnern für dich,
      deine Moni*

      Löschen
  11. Liebe Monika,
    ich hätte sehr gerne Hühner, allerdings ist Herr Rostrose von der Idee (vorerst) nicht begeistert und jetzt, wo wir beide noch berufstätig sind und gerne verreisen, ist es vermutlich auch ziemlich unpraktisch - für die Hüher und auch für uns ;o) Die Lachshühner gefallen mir sehr gut, sie erinnern mich an die Brahmahühner, die auch so buschige Beinchen haben...
    Ganz liebe Grüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/07/a-new-life-7-diy-rockverlangerung-und.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude,
      ja, dass kann ich mir vorstellen, denn man bräuchte ja dann immer jemand, der für einen die Vertretung übernimmt, so ist das immer,
      sobald man für eine Tier Verantwortung übernimmt...und das ist nicht immer einfach, wie ich weiß...
      Aber allein der Gedanke darüber ist doch schon schön...
      Ich mag sie auch sehr...es gibt so viel tolle Hühner....
      Sei ganz lieb gegrüßt
      von Monika*
      und den Hühnern

      Löschen
  12. da wurde mein hühnerwissen beträchtlich aufgestockt :-) toll bebildert noch dazu !
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      welch nette Überraschung!!! Das ist ja schön, dass du vorbei geschaut hast und mir eine Nachricht schenkst!

      SEI HERZLICH WILLKOMMEN HIER BEI MIR UND DEN TIEREN!!!

      Mir geht es ähnlich, ein Blog fördert ungemein :)
      Sei ganz lieb gegrüßt
      von Monika*
      und den Hühnern

      Löschen
  13. Die männlichen Hühner sehen ja komplett anders aus, als die weiblichen...ist ja eigentlich immer so. Sie sehen nur nicht, wie Hähne aus, weil man das anders gewohnt ist.
    Wir haben letztens einen Biergarten besucht, bei dem auch solche Hühner um die Tische liefen. Ich hatte mich gefragt, ob die wohl nur so viele Federn haben....das scheint also nicht der Fall zu sein. Interessant. Das Huhn war ganz zahm und hätte beinahe aus der Hand gepickt....na ja, das wollten wir nicht riskieren.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja gell liebe Sigrun!!
      Ich war auch erst irritiert aber klasse finde ich sie!!
      Deine Huhngeschichte finde ich ja nett, ja es sind zutrauliche Tiere!! Das war sicher auch ein nettes Erlebnis für Euch!
      Danke für dein Teil geben, hat mich sehr gefreut!
      Herzensgrüße für dich
      von Monika*
      und den Hühnern!

      Löschen
  14. Schade dass ich leider nicht in der Lage bin Hühner zu halten.
    Denn diese Rasse würde ich sofort unterstützen.
    Die männlichen Vertreter des Lachshuhnes sehen ja optisch ganz "stylisch " aus :-))
    Grüßle die Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jutta,
      schön, dass du hier bist! Wir freuen uns über deinen Besuch!
      Das habe ich mir auch schon gedacht :)
      Ich finde sie auch sehr untersützungswert, tolle Tiere!
      Total schick eben gelle!!!!! grins**** :)
      Ist doch schön, dass wir uns über Tiere freuen können!!!
      Herzensgrüße von uns für dich
      von Monika* und den Hühnern!

      Löschen
  15. Unbedingt, finde ich, sollten solche Rassen - und nicht nur bei den Hühnchen - erhalten und gefördert werden. Es liest sich sehr interessant, liebe Monika! Und ich freue mich, dass Du den Fokus auf diese Hühner hier lenkst...
    ...ich danke Dir auch für Deine netten Worte zu meinem kurzen Post bezüglich meines schönen Sonntags und habe darauf "blumig" reagiert. Übrigens dachte ich spontan an die kindlichen Ferien bei den Großeltern. Freunde von den Großeltern hatten separat noch ein urig-altes Forsthaus gemietet. Dort verbrachten wir herrlichste Stunden im Garten. Die Forsthausküche bot großartig Raum zum Kochen und Backen, sie hatte - was wir gebührend bewunderten - etwa in der Mitte eine Pumpe, hier war ein Brunnen im Haus "installiert". Neben dem Forsthaus gab es einen Bauernhof, den meine Schwester und ich natürlich erkundeten. Und ich erinnere mich, dass meine Schwester die Bäuerin fragte, ob sie ein Huhn im Arm halten dürfte... Der Wunsch wurde dem Stadtkind aus München gewährt. Meine Schwester war selig.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidrun,
      das geschieht ja **Gott sei Dank**, **Mensch sei Dank** auch immer mehr! Es gibt Förderer und Unterstützer und Tierfreude, Wildparks, Zoos, die sich sehr engagieren!
      Gerne bin ich bei dir und ich finde es schön, wie sehr du dich freust und dass du auch so lieb reagierst bei dir schreibst und
      hier bei mir zu Besuch kommst und schreibst, Dankeschön!
      Deine schönen kindlichen Erinnerungen kann ich sehr gut nachfühlen, dass muss wunderschön gewesen sein ALLES IN ALLEM!!!
      Da geht einem ja noch jetzt das Herz auf! Ich freu mich für Euch, dass es so toll und eindrucksvoll war!
      Danke für diese nette Geschichte und dein Teil geben!
      Herzensgrüße
      von Monika* und den Tieren

      Löschen
  16. Was für schöne Haustierrassen es doch gibt. Leider habe ich keine Möglichkeit Hühner zu halten, aber ich hoffe diese tolle Rasse bleibt erhalten.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja gell!!! Ich bin auch ganz fasziniert!!! Leider haben Freunde von mir ihren Stall aufgegeben,
      dort konnte ich früher Urlaub machen und ganz nah bei den Tieren sein...Kalb auf die Welt helfen,
      den Kälbchen die Flasche geben, die Schweine streicheln, ebenso die Kühe, die Katzen hatte ich in
      Scharen um mich, vor allem die Babies und auch der Hofhund pflegte Freundschaft mit mir....
      Das waren noch Zeiten... heute genieße ich die Tiere wo ich sie finde!
      Ich kann leider auch keine Hühner halten, dafür haben sich Freunde von mir erst jetzt welche angeschafft,
      eine Freude für uns alle auch für mich!
      Alles Liebe dir Soni,
      herzlichst Monika*
      mit den Hühnern

      Löschen

Über einen netten Kommentar würde ich mich, wir uns,
riesig freuen, das ist wie ein Geschenk...
Dank für Zeit und Mühe!!!

Ich bin bemüht hier im Blog jeden Kommentar persönlich zu beantworten, leider ist es manchmal auch nicht möglich...

Um Verständnis bitte ich, dass ich aus verschiedenen Gründen nicht immer zeitnah antworten kann oder nur einen gemeinsamen Dank auf den Weg schicken kann.....