Mittwoch, 23. November 2016

Berner Sennenhündin Leni






Darf ich vorstellen,

das ist 
Leni *

eine *Berner Sennenhündin*



Leni, 
geboren auf einem Bauernhof .
Sie hat 7 Geschwister.



Mit acht Wochen wurde sie
von ihrer Familie ausgesucht
und
ist nun schon 1 1/2 Jahre alt.


Sie ist sehr sportlich,
nicht ganz so breit gebaut....,


wachsam,


aufmerksam,


gutmütig,


freundlich,


verspielt,


verschmust,


Leckerli begeistert,


ein Familienhund.





Ihre weiße Schwanzspitze sieht schön aus,
ist aber auch ein Hilfsmittel sie im hohen Gras zu finden.
Sieht und hört man sie nicht, leuchtet entweder die weiße Schwanzspitze
oder die weiße Schnauze....




Leni
ist ein sehr gemochter, geliebter
und geschätzter Hund
und hat ein tolles, gutes zu Hause,
wo sie alles hat was sie braucht!!!!

Schön,
dass wir uns begegnet sind
und uns angefreundet haben.-

Das sind 
ganz besondere Kostbarkeitsmomente...

Herzlichen Dank ihrer lieben Familie für die Untersützung
und dass ich Leni hier zeigen darf.

Es war und ist mir eine Freude!





Liebe Grüße
schicke ich nun an Leni und ihre Familie
und 
an alle lieben Blogbesucherinnen 
und Besucher!!!!

*
Über Besuche hier und auch über liebe Kommentare freuen wir uns
sehr,
die Leni und ich,

herzlich

Monika*

*



Texte und Fotos sind mein Eigentum, soweit nicht anders ausgewiesen 
und dürfen 
nicht 
ohne

 Erlaubnis von mir, der Autorin und Fotografin
in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-
Verstöße ziehen rechtliche Schritte nach sich!



Meine Tierfreunde und ich freuen uns sehr auf dich,
bis bald....

Mittwoch, 16. November 2016

Meisenliebe im Wildpark Bad Mergentheim





HERZLICH WILLKOMMEN 
EIN LETZTES MAL, VORLÄUFIG,

IM

*WILDPARK BAD MERGENTHEIM*


Nun ist sie angebrochen 
unsere letzte Stunde
im *Wildpark Bad Mergentheim*



Nach so vielen unterschiedlichsten und wunderbaren Erlebnissen,
erfreuenden Filmaufnahmen und Fotografien
haben wir doch mächtig Hunger bekommen,
mein Onkel und ich,
desses Geburtstag wir hier freudig gefeiert haben.

Also ließen wir uns verwöhnen....
hmmmm,
das haben wir uns wirklich verdient...
Wie lecker Essen schmecken kann
und 
wie sehr man es genießen kann nach so erfüllenden Stunden.

Doch gleich merkten wir,
wir waren nicht allein, nein,
habt ihr es gesehen, 
das mini kleine Wesen im ersten Foto?


Unser Herz wurde erneut weit,
ganz nah waren uns gleich mehrere kleine Meisen...
und kamen immer wieder an unseren Tisch,
nahmen Platz.-






Nicht im Traum hätte ich daran gedacht,
dass sie gerne Pommes essen wollen, geschweige denn,
dass sie sie vertragen.....

Aber seht selbst, was passierte...







Erst eine, dann die zweite Meise angefangen...
Einmal, zweimal, dreimal....

so flogen sie her, nahmen Platz,
schnappten zu
und weg waren sie mit ihrer stolzen Beute,
sie zu fressen,
um dann gleich wieder zu kommen so lange es sich lohnte.-

Was für ein Anblick...








*Meisenliebe*,
wie sollte es auch anders sein?

Das war ein wunderbares Abschiedsgeschenk!

Sollte da der Himmel sein Händchen im Spiel haben?
So lange war es mein Traum Meisen einmal gut fotografieren zu dürfen...
gut war bei der Schnelle der Tiere relativ,
aber welch Glück für mich, sie überhaupt fotografieren
zu können so nah, 
oft zu nah und zu schnell für die Kamera in dem Moment,
wie auch immer....

Dankeschön!

Dankbar sind wir für diese wunderbare erfüllt Zeit
im Wildpark Bad Mergentheim,
dem Team dort,
den Tieren,
dem Himmel
dem tollen Wetter!


Und überhaupt erst durch diese Erlebnisse wurde 
meine Herzenssache 
Wildpark Bad Mergentheim
zu meiner Herzenssache Tierblog,

um die Wertschätzung der Tiere im allgemeinen
zu unterstützen
und Kostbarkeitsmomente mit Tieren
zu achten...

Gefreut habe ich mich, dass ich meine Leserinnen und Leser
mitnehmen durfte!

Dank dem Wildparkteam!!!!
Dank auch für die Untersützung.-

*

So verabschiede ich mich nur für heute,
keine Sorge, es geht weiter
mit den Tieren,

herzlichst
Monika*
mit den Meisen


*


Mit diesem Beitag
nehme ich gerne wieder bei Jutta K. teil,
die Donnerstags immer ihr schönes Projekt
startet...





Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne

 Erlaubnis von mir, der Autorin und Fotografin
in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-
Verstöße ziehen rechtliche Schritte nach sich!

Meine Tierfreunde und ich freuen uns sehr auf dich,
bis bald....

Mittwoch, 2. November 2016

Der Waldrapp im Wildpark Bad Mergentheim






Der Waldrapp
                               Geronticus eremita











Habt Ihr ihn schon einmal gesehen den Waldrapp?

Nein? Da seid Ihr nicht alleine....
also wieder einmal etwas dazu gelernt und einem neuen Tier begegnet...
Auch habe ich gelernt tierische Schönheit
und Besonderheit
mit anderen Augen zu sehen....

Nicht gekannt??
Das zeigt welchen Tier- und Sortenreichtum es doch gibt
auf dieser Welt
und das sie schützens- und erhaltenswert sind....

Faszinierend fand ich seinen Federkranz
um den federlosen Kopf,
seinen langen Schnabel,
die stechenden, fixierenden Augen
und sein schwarzes, grün-blau reflektierendes Federkleid.....

*
Dies war heute die vorletzte Station
des Spaziergangs
im Wildpark Bad Mergentheim,
noch einmal kann ich dorthin einladen,
zu einen netten Abschiedsgruß,
bald wieder hier.....

*
Wir freuen uns, die Tiere und ich,
über jeden lieben Besuch!

Herzliche Grüße

von Monika*
und dem Waldpapp

*
Mit diesem Beitag
nehme ich gerne wieder bei Jutta K. teil,
die Donnerstags immer ihr schönes Projekt
startet...




Texte und Fotos sind mein Eigentum, soweit nicht anders ausgewiesen 
und dürfen 
nicht 
ohne

 Erlaubnis von mir, der Autorin und Fotografin
in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-
Verstöße ziehen rechtliche Schritte nach sich!


Meine Tierfreunde und ich freuen uns sehr auf dich,
bis bald....