Samstag, 13. Mai 2017

Eichelhäher in seinem Reich...mit Zitat im Bild


Eichelhäher versteckt sich...

Da fand ich ein paar Bilder, aus längst vergangenen Tagen, in meinem Archiv,
die eine kleine Geschichte erzählen,
im Grunde doch genau 
das Richtige 
für 
*Kostbarkeitsmomentetierfotografie*......


Der Eichelhäher

So nah, und scharf das ist ein Wunder,
was nur mit Tricks zu erreichen war..., denn er mochte gar nicht fotografiert werden...


Seht ihr ihn?
Da oben auf dem Geäst sitzt er  im Baum....

Eichelhäher versteckt sich,
in seinem Reich,
welches auch 
eine Entspannoase für mich geworden ist,
nur deswegen konnte ich ihn wahrnehmen und wieder finden.-

Mit offenen Augen,
suchend nach Vögeln mit dem Blick durchs Geäst gestreift
und ihn entdeckt,
den Eichelhäher...

Gesucht und gefunden.

Welch Freude.....
**Ja!!!!!!!!! auf dich habe ich  so gewartet**.

Dankbar war ich für die Kamera.
die ich mit mir hatte....


Er - hat sich nicht so gefreut,
immer, wenn ich zum Fotografieren ansetzte,
ergriff er die Flucht.

Eichelhäher auf der Flucht
von Baum zu Baum
und schnell verstecken,
findet Ihr ihn?




So spielte er mit mir ein Spiel....
Ganz schön anstrengend sage ich Euch....
Ständig entfolg er mir und meiner Kamera.....


Austricksen konnte er mich nicht, 
so groß war sein Revier nicht,
was mir sehr hilfreich war,
sonst hätte ich aufgeben müssen.
Auch wenn er sich durch das viele hin und her
sicher glaubte, fand ich ihn immer wieder mit meinen Augen
und der Kamera,

aber er auch mich,

 so war er gleich wieder weg,
sobald er merkte, dass er mich mit der Kamera nicht abschütteln konnte.....


Auf die Situation langsam eingestellt,
habe ich ihn dann doch mit manchem Fotoschuss auch nicht völlig verschwommen erwischt...

Der Geduld als Lohn!!!


Da war er wieder,
schön in den Ästchen und Blättern versteckt.....

Was war ich froh ein gutes Objektiv zu haben,
um ihn bildlich gesprochen,
auch aus großem Abstand einfangen zu können...


Doch fragte ich mich, hat er Angst
und wenn ja, vor was,
ich konnte ihm doch gar nicht zu nahe kommen....???


Es schien sein Instinkt zu sein,
ein schlaues Vögellein,
Objektive mit der Kamera vors Gesicht gehoben,
gleichen den Jagdgewehren ganz gemein...

So traute er dem Ganzen nicht....


 Er versuchte erneut zu entkommen
und zur Krönung für mich, 
gelang es mir,
 von ihm im Flug ein Bild zu bekommen.....



Total begeistert und dankbar ließ ich ihn fliegen....

An der Unschärfe der Bäume erkennt Ihr wie schnell er war....

Wollte ihn nicht weiter ängstigen mit meiner Kamera,
weil ich glaube, dass meine plötzliche Eingebung stimmig war....


*Mach es gut kleiner Eichelhäher*.......


So schicke ich heute ganz liebe 
Grüße
mit dem kleinen Eichelhäher,


herzlichst

Monika*

aus dieser Situation ist im Nachhinein dieses Zitat entstanden...



Gerne sind wir mit diesen Beitrag wieder mit dabei bei
Nova,

die am Wochenende immer
(Direktlink)

sammelt

Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne
 Erlaubnis von mir, der Autorin und Fotografin
in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-
(c)


Meine Tierfreunde und ich freuen uns sehr auf dich,
bis bald....

Kommentare:

  1. Liebe Monika.
    Danke für dieses wunderschönes Posting.
    Ein wunderschöner frecher Vogel den ich gerne immer wieder beobachte .. toll dass du ihn fotografieren konntest! Dein Zitat ist grossartig und es tut einen gut wenn man sich gleich stellt wie lange zögert oder gar vergessen will!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schöner Eichelhäherpost - er wird diesem schönen (und umstrittenen) Vogel sehr gerecht. Wir hatten letzes Jahr hier ganz in der Nähe auch ein Brutpaar die alles andere als scheu waren. Leider wurden sie vertrieben, sie sind ja Räuber etc. aber ich hätte sie gerne als Nachbarn hier behalten.
    Ich war ja schon froh, das sie "nur" verjagt wurden - einige hatten ganz andere Überlegungen. Da muss ich doch mal durch mein Archiv blättern, mal schauen was ich so finde.

    Was ich auf jeden Fall nicht habe ist ein Bild im Flug - das ist Dir wirklich toll gelungen, da war es wieder mit der Geduld, Deine wurde wirklich belohnt.
    Liebe Grüße und ein ganz schönes Wochenende wünscht
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  3. Schön ist Deine Geduld und Ausdauer belohnt worden. Ein sehr schönes Zitat in diesem gelungenen Schnappschuss! Herzliche Grüße, Liz

    AntwortenLöschen
  4. Wow da hat die Geduld und Ausdauer sich aber vollends gelohnt! Schön!
    Sei lieb gegrüßt von
    Susi

    AntwortenLöschen
  5. Der Eichelhäher im Flug ist wahrlich gut getroffen, deine Geduld möchte ich haben ;) Dein Spruch erinnet mich an meine kommenden Zahnarzttermine,denen ich auch nicht entkommen kann und mir für die ich mir ständig vorsagen muss: Augen zu und durch. Zumindest bin ich schneller fertig wenn ich früher anfang *gg LG Ulla

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Monika

    Welch freudig schöne Vogel aufnahmen - Gratulation - das warten hat sich gelohnt.

    Eine Kunst ist die Fotografie und die Natur ein Wunderwerk.

    Von Herzen wünsche ich dir ein goldiger schöner Herzens Sonntag Morgen.

    Von Herzen sende ich dir, Monika - die liebsten Grüsse zu,

    von mir zu dir, Bea

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Monika,
    Eichelhäher hört man eher als sie zu sehen - es sind so scheue Vögel. Deine Ausdauer hat trotz der hohen Fluchtdistanz des Eichelhähers schöne Bilder hervorgebracht. Das Flugbild ist besonders gut geraten.
    Dazu Dein Sinnspruch - wie gut das passt!
    ....und alle wußten es...nur ich Schlafmütze dachte, es gäbe wegen blogpause kein ZiB...
    Hab einen schöne Sonntag, liebe Monika
    Herzliche Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  8. Gratulation zur gelungenen Flugaufnahme. Der Tet und das Textbild sind wieder so fein.
    Danke, Danke, Danke
    Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen
  9. Eine schöne Geschichte, liebe Monika, die zeigt, dass deine Geduld sich gelohnt hat. Der Kerl spielt wirklich oft ein Katz- und Mausspiel mit einem, ich kenne das auch zur Genüge. *g*

    Deinen Spruch unterschreibe ich. Oftmals ist es wirklich besser, Sachen nicht auf die lange Bank zu schieben, sondern sie anzugehen.

    Vielen Dank für deinen feinen post, herzliche Grüße und hab einen feinen gemütlichen Sonntag
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Das haste aber klasse gemacht! Da entfliegen mir nämlich laufend die Vogerln beim Fotografieren. Ich habe keine so ruhige Hand mehr...


    Liebe Grüßle vom Starnberger See, Heidrun

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Monika;)
    WOW eine wunderschöne Geschichte:) bin begeistert ich hätte die Geduld nicht:) deine hat sich auf jeden Fall gelohnt.
    Sei lieb gegrüßt
    Karina

    AntwortenLöschen
  12. VIELEN DANK FÜR DIE LIEBEN UND ANERKENNENDEN KOMMENTARE, DIE MICH SEHR ERFREUEN,

    AUCH FÜR DIE TIERE!

    HERZLICHE UND DANKBARE GRÜßE

    VON DER TIERFREUNDIN

    MONIKA*

    MIT DEN TIEREN!!!!

    AntwortenLöschen

Über einen netten Kommentar würde ich mich riesig freuen, das ist wie ein Geschenk...
Dank für Zeit und Mühe!!!

Ich bin bemüht hier im Blog jeden Kommentar persönlich zu beantworten...

Um Verständnis bitte ich, dass ich aus verschiedenen Gründen nicht immer zeitnah antworten kann.....